Konzentration lernen

Eine Frage hat mich lange beschäftigt: Wie kann ich meine Konzentration verbessern? Ich hatte das Gefühl, dass ich meine Arbeitsleistung um das doppelte durch klarere Gedanken steigern könnte. Meine Tricks habe ich in diese 10 Konzentrations-Tipps gefasst:

Übungen für Konzentration steigern 1:

Stimme dich auf die Aufgabe ein

Diese 3 Konzentrations-Killer verringern die Arbeitseffizienz:

Ratlosigkeit: Hier hilft ein schriftliches Brainstorming / eine Mindmap, um den eigenen Standpunkt zu klären oder um die nächsten Meilensteine zu bestimmen. Was sind wichtige, noch offene Fragen?

Motivationsprobleme: Lies etwas Motivierendes, z.B. die Autobiografie von jemandem, den du bewunderst. Das gibt Kraft, um die eigene Aufgabe endlich anzupacken.

Nervosität: Probier es mit einer kleinen Einstimmungs- und Meditationsübung: Setz dich an den Schreibtisch, schließe die Augen und denke intensiv an die Aufgabe. Wenn sich andere Gedanken dazwischen schleichen, stell dir vor, diese Gedanken sind Wolken, die der Wind weg bläst. Oder es ist Wasserdampf, der sich schnell in ein Nichts auflöst.

 

Golden Rules – Zeitmanagement, Motivation, Konzentration von Martin Krengel
Zur Steigerung deiner Konzentration findest du hier einen Auszug aus meinem Buch Golden Rules.
Mehr nützliche Tipps findest du im Kapitel 4 ab Seite 123.

>> Mehr Infos zum Buch

 


 

Übungen für Konzentration steigern 2:

Surfe auf der Flow-Welle

Was hilft gegen Lustlosigkeit und fehlende Motivation? Einfach anfangen! Beginne mit einfachen Dingen und nach einer Weile merkst du: Wow, wo ist die Stunde hin? Es wird dir oft passieren, dass du erst so richtig in Fahrt kommst, wenn du eine Weile an der Aufgabe sitzt. Wartest du hingegen auf einen „kreativen Einfall“, wirst du lange warten. Das Gehirn braucht ein gewisses Maß an Stimulation, um ins Arbeiten zu kommen.

Der Mensch ist ein Gewohnheitstier: Schaffst du es, dich an das regelmäßige Arbeiten zu gewöhnen, funktioniert es von allein. Du musst nur die ersten 3 Tage überstehen!

Übungen für Konzentration steigern 3:

Arbeite in deiner persönlichen Primetime

Die körperliche und geistige Leistungsfähigkeit schwankt im Laufe des Tages. In Phasen höherer Energie sind auch Entschlusskraft und emotionale Stabilität höher – wir sind weniger anfällig für Stress. Genug Gründe also, die wichtigsten Aufgaben in Hochphasen zu legen und nicht durch Smalltalk oder Facebook total zu verdatteln. Beobachte dich und bestimme die „Primetimes“ deiner Konzentration. Für die meisten Menschen liegen diese am Vormittag und am frühen Nachmittag („Morgenmenschen“). Es ist viel effizienter, in diesen wenigen Stunden intensiv zu arbeiten als den ganzen Tag ein bisschen.

Konzentriert lernen lernen

Übungen für Konzentration steigern 4:

Verstärke deine Hochphasen auf sanfte Weise

Setze Kaffee nur dosiert ein, zwei Tassen reichen: eine als Startschub am Morgen und eine nach dem Mittagstief am Nachmittag. Warum? Kaffee wirkt bis zu 6 Stunden im Körper – die zweite Tasse nach einer Stunde bringt einfach nicht so viel wie die erste. Zudem schadet es deinem Biorhythmus, wenn du die Down-Phasen, die der Körper zur Regeneration braucht, durch RedBull oder Koffein wegdrückst. Versuche es lieber mit energetisierenden Früchten und Tees: Grüntee, Mate, Ingwer, aber auch frische Küchenkräuter und Zutaten deiner Gerichte wirken sehr energetisierend!

Übungen für Konzentration steigern 5:

Sprich die Sinne an

Lernen funktioniert umso besser, je mehr Sinne involviert werden. Auch für die Konzentration ist die Aktivierung verschiedener Sinneskanäle förderlich: Denke an buddhistische Mönche, die mit Gesang und Sandelholz-Kerzen meditieren. Sie sprechen Augen, Ohren und Nase gleichermaßen an. Auch ist es kein Wunder, warum so viele Menschen gern Musik bei der Arbeit hören: Es macht gute Laune, motiviert, lässt sie länger schaffen. Richte dir deswegen auch ein nettes Ambiente ein! Als musikalische Unterstützung empfehle ich klassische Musik (Top: Vivaldi´s „Vier Jahreszeiten“) und Chill-Out-Musik („Café del Mar“, „Buddha Bar“). Das hat nicht nur Style, sondern zieht dich manchmal auch in einen Arbeitsflash.

>> Erfolgreich Lernen & Arbeiten. Alles, was du brauchst. Hier…

Übungen für Konzentration steigern 6:

Vermeide Störungen

Das A&O bei denkintensiven Aufgaben: Ruhe! Jede kleine Störung kann einen komplexen Gedankengang abreißen lassen. Deswegen: Schalte das Handy auf lautlos und das W-Lan aus! Studierst du, dann verstecke dich in der hintersten Ecke der Bibliothek, in der dich keiner kennt. Hänge ein „Schlafe – nicht stören“-Schild an deine WG-Zimmertür (Gründe wie „Lerne! Bitte Ruhe“ verstehen deine Mitbewohner ja leider nicht…).

Übungen für Konzentration steigern 7:

Wechsle die Tätigkeiten öfter ab

Jede Tätigkeit wirkt auf Dauer ermüdend. Du kannst aber deinen Arbeitseifer „im Flow“ halten, wenn du öfter die Tätigkeiten wechselst: Lies ein Buch, fasse dann einen Teil zusammen, nimm dann die Vorlesungsfolien zu Hand, bevor du einen Kommilitonen anrufst, um mit ihm Fragen durchzusprechen. Dann fängst du wieder an zu lesen.

Für eine Lernzeit empfiehlt es sich, zwei Themen pro Tag zu takten: bis 13Uhr Thema 1 lernen, eine längere Pause machen und von 15-21 Uhr das Thema 2 pauken. So wird’s nie langweilig. Es tut zudem gut, die Körperhaltung (sitzen-liegen-stehen-gehen) abzuwechseln sowie gelegentlich an einem anderem Ort zu arbeiten (Bibliothek oder Café).

Übungen für Konzentration steigern 8:

Leg rechtzeitig Pausen ein

Wer durchweg arbeitet und paukt, ist ineffizient. Nicht nur unser Gehirn braucht Auszeiten, auch unser Körper will gereckt und gestreckt werden. Eine Konzentrationsspanne reicht ca. 30-60 Minuten. Wenn man die Arbeiten abwechselt, kann man gut Arbeitsblöcke von 1½ bis 2 Stunden hinbekommen. Doch dann ist eine Essens-, Bewegungs- und/oder Chillpause angesagt. Wenn du dich an diese Arbeitsblöcke hältst, verbessert das deine Konzentration, denn du wirst nicht mitten in der Vertiefung eines Themas plötzlich von den Bedürfnissen deines Körpers herausgerissen.

>> Die Golden Rules: Alles, was du brauchst.

Übungen für Konzentration steigern 9:

Organisiere dich

Alle Dinge, die nur so herumliegen, sind das willkommene Ausreden und Ablenkungshelfer. Nach dem Motto: „Ach hier ist ja noch eine unbezahlte Rechnung, besser schnell noch überweisen…“. Ein aufgeräumter Arbeitsplatz fördert einen klaren Verstand. Nur wohin mit dem ganzen Kram? Nach Wichtigem checken und dann ab in einer große Kiste mit der Aufschrift „Nach der Prüfung sortieren“. Fertig. Nun ran an die Arbeit…

Übungen für Konzentration steigern 10:

Schaffe langfristig gute Rahmenbedingungen

Langfristig solltest du gute Arbeitsbedingungen schaffen. Ist dein Schreibtisch groß genug? Musst du oft zum Scannen oder Kopieren in die Uni fahren? (Kombi-Drucker sind doch inzwischen so günstig …)? Wartest du lange auf deinen Bus? Besorge dir doch endlich ein Fahrrad oder Mofa. Liegen viele Dinge auf deinem Schreibtisch? Wie wäre es mit einem gescheiten Ordnungssystem, z.B. Briefablagen oder einem Hängeregister-Auszug? All diese Kleinigkeiten helfen, die Ablenkung zu verringern und deinen mentalen Fokus bei der Sache zu halten. Werde dir auch über deine „Strategie“ – das heißt deine Ziele und Prioritäten – klar. Mangelnde Konzentration ist Ursache einer fehlenden Fokussierung oder Kenntnis derjenigen Sachen, auf die man sich eigentlich fokussieren will! Also vereinfache deine Prozesse, kläre deine Ziele und organisiere dich dementsprechend!

Übungen für Konzentration steigern 11:

Tricks für mehr Konzentration

Manchmal helfen schon Kleinigkeiten, um sich besser zu konzentrieren:

  • Stelle alle Arbeitsmaterialen, Getränke & Co. vor einer Lern-Session bereit. Das heißt weniger Unterbrechungen!
  • Ich schwöre auf  Kaugummi. Irgendwie hilft das, mit dem Hintern auf dem Stuhl zu bleiben. Probier’s aus. Bei mir hilft’s Wunder.
  • Wenn es mal wieder nicht klappt, dreh die Anlage auf und beschimpfe dich und den Rest der Welt. So, nach 10 Minuten ist die Psyche wieder im Reinen und endlich ist Ruhe im Karton!
  • Wem das zu krass ist, der renne, was das Zeug hält: 30-60 Minuten joggen oder anderer Sport machen den Kopf frei und dich so k.o., dass du – einmal am Schreibtisch – gar nicht mehr aufstehen möchtest…

Golden Rules – Zeitmanagement, Motivation, Konzentration von Martin Krengel>> Perfekte Motivation & Konzentration. Mehr Tipps hier.


Share me

Dein Mini-Poster mit coolen Tipps

Dir gefällt der Artikel? Dann teile ihn mit Freunden und erhalte ein kleines Mini-Poster zum Ausdrucken.



Übungen für Konzentration steigern

Konzentration lernen für Studium und Karriere – Zusammenfassung

  1. Beseitige Konzentration-Killer, um dich besser zu konzentrieren.
  2. Strebe das Flow-Prinzip an, um dich leichter zu konzentrieren.
  3. Arbeite gemäß deines Biorhythmus.
  4. Nutze Hochphasen für denkintensive Aufgaben.
  5. Lerne vielseitig und sprich die Sinne an, um dich besser zu konzentrieren.
  6. Vermeide Störungen und Zeitdiebe, um dich besser zu konzentrieren.
  7. Wechsle die Tätigkeiten öfter ab.
  8. Leg rechtzeitig Pausen ein, um dich besser zu konzentrieren.
  9. Schaffe Ordnung am Arbeitsplatz.
  10. Überlege, was du langfristig tun kannst, um dich besser zu konzentrieren.

 

Jede Menge Tipps, um deine Konzentration zu optimieren, findest du auch in den Golden Rules im Modul „Konzentration“. Hier gibt es eine kleine Leseprobe aus dem Konzentration-Kapitel: Golden Rules-Konzentration-Tipps

 

>> Perfekte Motivation & Konzentration. Mehr Tipps hier.

 







12 Kommentare
Elestra
12.01.2014

ich mache seit 5 jahren neben meiner vollzeitarbeit, eine ausbildung. nun merke ich dass langsam es immer schwieriger wird mich auf ein thema zu fokusieren…. testfragen muss ich meist nach dem ausarbeiten mit der hand nochmal schreiben,.. trotzdem brauche ich viel länger um mir die sachen zu merken,..weil ich unter zeitdruck stehe und immer daran denke wieviel stunden ich noch habe mir das zu merken…was kann ich dagegen tun?

    Martin
    15.01.2014

    Hallo Elestra,

    Hast du denn das Buch “Golden Rules”? In Kapitel 1 “Don´t Panic ist ziemlich genau der Zusammenhang beschrieben, warum du dir nichts merken kannst: Dein Gehirn blockiert sich durch Stresshormone selbst.”

    Neben den kleinen mentalen Tricks wie z.B. “Reframing” (Beobachte deine wahrscheinlich gestresst-negativen Gedanken und versuche möglichst viele positive Gedanken / Gegenbeispiele (gern als Liste aufschreiben) immer wieder mit in dein System zu bringen) solltest du für langfristigen Erfolg unbedingt mit Meditation anfangen: (Suche mal “Jack Kornfield: Meditiation für Anfänger (mit CD)” und “Kabat-Zinn: Ruhe finden im Alltag”. Mit 2-3 Wochen Geduld solltest du eine Veränderung feststellen können (10 min, 1 Übung täglich reicht meist schon).

    Viel Erfolg

    Martin

anonym
09.10.2013

Danke für deine Tipps.
Bevor ich auf dieser Seite lass, war ich ziehmlich verzweifelt. Der Glaube an mich ist wieder da. 🙂

Maxi
09.09.2013

Hi Martin,
ich finde deine Tipps richtig toll! Mir fällt es immer total schwer mich zu konzentrieren wenn ich eigentlich was für die Berufsschule machen soll. Aber mit deinen Hinweisen habe ich wieder Hoffnung, am besten finde ich das man auch mal Pausen machen soll! *g*
Grüße aus Bayreuth!

lol :D
04.12.2012

heii danke für die tipps
ich hab echt ziemliche konzentratoinsprobleme bei arbeiten und in der schule… 🙁
naja also danke ich werde die tipps auf alle fälle mal ausprobieren 😀

tobi
25.11.2012

hi, find deine seite schon mal einen guten ansatz für mich.. ich fühle mich auch ständig wie ein kleines kind wenn ich vor dem rechner sitze.. kaum lese ich was wenn ich mails checken will.. aah da noch ne news.. das geht soweit, dass ich dann sogar das mail checken vergesse und erst sehr spät wenn überhaupt wieder daran denke.. das wurmt mich aber ich bekommen es nicht in den griff.. manchmal denke ich ich hab ads oder so.. ich bin kein dummer und wenn ich es mal schaffe, klar zu denken, was nicht leicht ist, wenn man 1000dinge auf einmal machen will und im kopf hat, dann kommt sogar was vernünftiges dabei raus. aber das ist für mich so anstrengend! ich werd es weiterhin mit ernährung umstellen (weniger kohlenhydrate, mehr wasser) versuchen und irgendwie autogenes training einbauen.. die zeit für eine ruhige minute findet sich schwerlich, wenn man sich selbstständig machen will.. trotzdem danke für deine seite 🙂

Stefan
12.11.2012

Hey Martin,

Bereits die ersten deiner Tipps konnten mir schon gut weiterhelfen. Danke dafür !
Nun will ich mir eins deiner Bücher bestellen um mich weiter zu verbessern.
Welches der beiden würdest du mir zum Einstieg empfehlen ? „Goldene Rules“ oder „Bestnote“

Wie sich aufs schreiben konzentrieren? - Seite 3
18.04.2012

[…] […]

Text und Tier | Prüfungen und Klausuren erfolgreich absolvieren – Tipps und Tricks von Fachleuten
13.04.2012

[…] Ergebnis: Erfolg in Prüfungssituationen basiert auf gesunder Lebensweise, Arbeitsorganisation, erlernter Konzentration und nicht zuletzt auch auf geeigneten Mittelchen, die in der passenden Situation die Reserven […]

Martin
19.11.2010

Hast Du es mal mit „flüchten“ probiert? – In eine Bibliothek, dein Lieblingscafé? Da gibt es dann nur Dich und Dein Buch – für eine fest vereinbahrten Zeitrahmen von 2 oder 3 Stunden. Alle Ängste und Sorgen müssen draußen an der Türschwelle warten…

Ehrlich. Ich kenne das, wenn einem tausend Dinge durch den Kopf schwirren. Dann breche ich auch aus, aus dem Trott, aus dem Alltag und verziehe mich in eine Ecke, wo mich all das nicht finden kann…

Lg, Martin

P.S.: Deswegen fahre ich heute auch zu meinen Eltern auf´s Land – Promotion schreiben… 😉

Marga
11.11.2010

Seid ich in deinem Buch „Golden Rules“ lese und hier die Seite entdeckt habe, geht es mir schon viel besser und ich habe wieder Mut, die Aufgaben für mein Studium anzugehen. Dennoch: mir schwirren immer wenn ich lesen will, so viele (schwerwiegende) Gedanken durch den Kopf, so dass plötzlich viel Energie abgezogen wird … Es ist zum Verrücktwerden. Und Ängste kommen hoch. Aber ich versuche mithilfe der Tipps von dir alles besser in den Griff zu kriegen. Vielleicht hast du noch einen, wenn man mental echt selbst sein allergrößter Feind ist ???

Sandra
02.10.2010

Das mit dem Lesen und der Ruhe ist so ne Sache. ich gehöre zu den Leuten, die monotone Musik zum Lesen brauchen. Da geht sogar Metal. Ist nur blöd, dass ich bei jeder Musik so abgehe.

chilli
06.06.2010

danke für die tipps. Ich habe echt ein problem mit dem konzentrieren. Vielleicht liegt es daran dass ich am schreibtisch mein keybord habe und stendig beim arbeiten damit rumspiele. Tja ich sollte es wegräumen.

    Martin
    22.06.2010

    Ja, das wäre ein guter Weg. Abends darf es raus – Musik ist nämlich auch kreativitätsförderd. 🙂

Einspruch? Zuspruch? Schreib′s auf!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Spare mindestens 1 Stunde Zeit am Tag! Innerhalb der nächsten 10 Tage lernst du, wie du deine Effizienz verdoppeln und deinen Stress halbieren kannst.



  • Merktricks - spielend einfach schneller clever lernen und Vokabeln Fakten Lernstoff auswendig lernen und einprägen - pauken leicht gemacht - Lern Experte Dr Martin Krengel
    Last-Minute-Merktricks

    Verdoppele deine Erinnerungsleistung. Mit nur (m)einer einfachen, aber extrem mächtigen "3-2-1 Methode". Sie lässt sich ...

  • Stoppt-die-Welt
    Stoppt die Welt, ich will aussteigen!

    Wie fühlt es sich an, loszulassen und das Leben zu Leben, das man leben möchte?...

  • ebook Cover Lesen von Martin Krengel
    eBook Lesen

    Dieses eBook zeigt dir wie du schneller liest als auch wie du Informationen gezielt filterst und selbst komplizierte Texte besser verstehst....

  • ebook Cover Motivation von Martin Krengel
    eBook Motivation

    Was ist Motivation? + Sich motivieren + träumen und zielen + Ablenkungen ausschalten + Tricks gegen Aufschieberitis + mehr Motivation i...

Ja, ich möchte täglich 1 Stunde Zeit sparen

Spare mindestens 1 Stunde Zeit am Tag! Innerhalb der nächsten 10 Tage lernst du, wie du deine Effizienz verdoppeln und deinen Stress halbieren kannst.



Um die Webseite optimal gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwendet diese Website Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmst Du der Verwendung von Cookies zu. Mehr Infos

Diese Webseite verwendet Cookies, damit wir sie noch besser machen können. Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu.

Schließen