Sebastian Horndasch, Autor von “Master nach Plan” im Gespräch mit Studienstrategie.de:

Martin: Hallo Sebastian! Du und Nicolas gehören zu den ersten Bachelor/Master Absolventen. War das nicht etwas abenteuerlich?

Sebastian: Das Studium selbst nicht – abenteuerlich waren eher die Reaktionen, auf die wir teilweise stießen. Auf einer Firmenmesse an der Uni Erfurt wurden wir tatsächlich gefragt, ob der Begriff „B.A.“ für „Berufsakademie“ stünde. Auch im Freundes- und Familienkreis trafen wir Anfangs häufig auf fragende Gesichter. Im Studium selbst merkte man kaum, dass es sich um eine Neuerung handelte. Wir hatten sehr viele Auswahlmöglichkeiten und gute Betreuung. Bei uns klappte auch das mit der Internationalisierung: Wir waren jeweils ein Semester im Ausland ohne Zeit zu verlieren.

Der größte Vorteil war allerdings, dass ich meinen Master in England und Nicolaus seine beiden in der Schweiz und Belgien machen konnte. Unterm Strich hat uns die Entscheidung fürs neue System nur Vorteile gebracht.

Martin: …das Master-Studium hat sich also gelohnt! Nun habt Ihr ein Buch darüber geschrieben. Warum?

Sebastian: Auch wenn unsere Bachelor-Uni uns gut gefiel, stand von Anfang an fest, dass wir für unseren Master die Flexibilität des neuen Systems nutzen und ins Ausland gehen wollten. Auf der Suche nach guten Programmen haben wir gemerkt, dass es kaum Informationen gab. Wie bewirbt man sich an einer Hochschule? Was ist in Professorengutachten zu beachten? Wie trennt man die Spreu vom Weizen? All dies mussten wir uns mühsam selber aneignen. Nachfolgenden Jahrgängen wollten wir all dies erleichtern – und daher haben wir das Buch geschrieben.

Martin: Eine gute Idee. Wie finde ich denn nun den Master, der zu mir passt?

Sebastian: Zunächst sollte man sich klar sein, was man von einem Master erwartet. Möchte ich einen wissenschaftlichen Master oder einen eher praktisch ausgelegten? Welches Berufsziel möchte ich erreichen? Nachdem diese Fragen geklärt sind, muss man Hochschulen und Programme genau unter die Lupe nehmen. Wie ist die Betreuung, wie die Qualität des Lehrpersonals? Werden die Versprechen aus den Broschüren auch gehalten? Lerne ich das, was ich lernen möchte? Und, ganz wichtig: Fühle ich mich an der Hochschule und in der Stadt auch wohl?

Martin: Was sind denn die drei wichtigsten Dinge, die ich bei der Bewerbung beachten muss?

Sebastian: Bewerbungsmappen für Masterstudiengänge müssen fast immer Professorengutachten beinhalten. Diese Gutachten sind der entscheidendste Teil der Bewerbung. Viele Professoren schreiben – auch aus Unwissenheit – mitunter Gutachten, die dem Bewerber mehr schaden als helfen. Da muss man als Student gegensteuern.

Darüber hinaus sollte man sich im Bewerbungsschreiben als guter Akademiker präsentieren – Lange Reden über Praktika sind da eher störend.

Das Wichtigste aber ist es, die Bewerbungsanforderungen zu lesen und sich dann auch daran zu halten. Sehr viele Studenten kegeln sich aus dem Verfahren, weil sie Unterlagen vergessen, sich nicht an Fristen halten oder nicht alle inhaltlichen Fragen beantworten. Dies ist vor allem deshalb ärgerlich, weil es vermeidbar wäre.

Martin: Empfiehlst Du, den Master im Ausland zu absolvieren?

Sebastian: Das kommt darauf an, was man mit dem Master machen möchte. Wer Lehrer werden will, sollte vielleicht ein Erasmussemester oder –jahr ablegen. Ein Master im Ausland führt dabei aber nicht ans Ziel. Andererseits gibt es kaum eine Phase im Leben eines Studenten, in dem es so einfach ist, ohne Zeitverlust eine Weile im Ausland zu verbringen. In Ländern wie Großbritannien, den Niederlanden und den USA sind zahlreiche Hochschulen unseren Institutionen qualitativ weit überlegen. Und ich weiß aus eigener Erfahrung, wie lehrreich und persönlich gewinnbringend ein längerer Auslandsaufenthalt sein kann. Wenn es in der Lebensplanung Sinn macht, spricht also äußerst viel für einen Master im Ausland.

Martin: …das ist nachvollziehbar. Welche weiteren Informationen findet man denn noch in Eurem Buch?

Sebastian: Wir erklären das System und zeigen Tricks, wie man an die richtigen Informationen kommt. Für die Bewerbung haben wir eine CD mit zahlreichen Beispielanschreiben und Professorengutachten in Deutsch, Englisch und Französisch beigelegt. Darüber hinaus erklären wir, wie man sich das Studium finanziert – und sich einen Teil des Geldes vom Finanzamt wieder holt!

Hier kannst Du das Buch „Master nach Plan“ von Sebastian bestellen

Sebastian hat nun auch einen Blog (horndasch.net)


Kategorie: Berufswahl: Was soll ich studieren?, Lifehacks | Artikel von | am 06.12.2012


Einspruch? Zuspruch? Schreib′s auf!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Spare mindestens 1 Stunde Zeit am Tag! Innerhalb der nächsten 10 Tage lernst du, wie du deine Effizienz verdoppeln und deinen Stress halbieren kannst.



  • merktricks-spielend-einfach-schneller-clever-lernen-und-vokabeln-fakten-lernstoff-auswendig-lernen-und-einpraegen-pauken-leicht-gemacht-lern-experte-dr-martin-krengel-2-526x800
    Last-Minute-Merktricks

    Verdoppele deine Erinnerungsleistung. Mit nur (m)einer einfachen, aber extrem mächtigen "3-2-1 Methode". Sie lässt sich ...

  • Stoppt-die-Welt
    Stoppt die Welt, ich will aussteigen!

    Wie fühlt es sich an, loszulassen und das Leben zu Leben, das man leben möchte?...

  • ebook Cover Lesen von Martin Krengel
    eBook Lesen

    Dieses eBook zeigt dir wie du schneller liest als auch wie du Informationen gezielt filterst und selbst komplizierte Texte besser verstehst....

  • ebook Cover Motivation von Martin Krengel
    eBook Motivation

    Was ist Motivation? + Sich motivieren + träumen und zielen + Ablenkungen ausschalten + Tricks gegen Aufschieberitis + mehr Motivation i...

Send this to friend

Um die Webseite optimal gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwendet diese Website Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmst Du der Verwendung von Cookies zu. Mehr Infos

Diese Webseite verwendet Cookies, damit wir sie noch besser machen können. Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu.

Schließen