Kellnerst du noch oder jobbst du schon mit Perspektive?

Mit Nebenjobs als Kellner, im Copyshop, im Klamottenladen, auf Messen oder im Call Center kann man als Student gutes Geld verdienen. Gleichzeitig lernt man neue Leute kennen, gewinnt Einblicke in andere Berufsfelder und entwickelt ganz bestimmt auch ein paar neue Fähigkeiten und Kompetenzen.

Doch ein großes Problem besteht oft darin: Diese Art von Nebenjobs haben meist rein gar nichts mit der eigenen Studienrichtung zu tun. Klar, es kann nie schaden, wenn ein Jura-Student im Restaurant virtuos Teller balancieren kann oder wenn die Spanisch-Studentin ein besonderes Talent hat, den Kunden schicke Outfits zu verkaufen. Doch Erfahrungen für die eigene berufliche Zukunft sammeln sie dabei nicht.

Warum lohnt sich ein fachnaher Nebenjob?

Die aktuelle Studie Fachkraft2020, erhoben von der STUDITEMPS GmbH in Zusammenarbeit mit der Uni Maastricht, hat ergeben, dass die Zufriedenheit mit dem Job unter Studenten, die fachnahe Nebenjobs ausüben, deutlich höher ist als unter denjenigen, die ihre Samstagabende an der Kasse oder hinter der Theke im Club verbringen.

Doch welche Gründe hat das? Unter anderem folgende:

  • Ein fachnaher Nebenjob bringt dich persönlich weiter
  • Was du in der Praxis erprobt hast, verstehst du anschließend auch in der Theorie umso besser
  • In fachnahen Jobs ist dein Verdienst tendenziell höher
  • Du kannst Networking betreiben und hast dadurch bessere Jobaussichten
  • Deine persönlichen Interessen werden bedient
  • Der Job macht sich gut im Lebenslauf

Weitere Gründe findest du in diesem Artikel.

Das Studium leichter meistern und die Einstiegschancen verbessern

Die Studie ergab, dass Studentinnen und Studenten, die in fachnahen Nebenjobs gearbeitet haben, auch die Lehrinhalte ihres Studiums besser verstehen. Das liegt daran, dass eine Wechselwirkung zwischen Studium und Nebenjob besteht. Wer im Nebenjob in der eigenen Branche beschäftigt ist, der gewinnt zum einen Motivation, sich noch mehr in sein Studium reinzuhängen. Zum anderen macht es die Praxisanwendung auch einfacher, die Theorie zu verstehen. Den Studenten, die im Nebenjob erkennen, wofür sie all das Wissen ansammeln, fällt im Allgemeinen auch das Studium leichter. Sie gaben häufiger an, dass das Bachelorstudium sie gut auf das spätere Berufsleben vorbereitet hat als ihre Kommilitonen, die in fachfremden Bereichen gejobbt haben.

Die Studenten, die in Branchen arbeiten, die auch Perspektiven für ihre eigene berufliche Zukunft bieten, haben ein deutlich höheres Interesse daran, ihrem Arbeitgeber auch über das Studium hinaus treu zu bleiben. Das ist logisch! Denn ein Nebenjob ist eine der besten Möglichkeiten, berufliche Kontakte zu knüpfen. Viele Studenten nutzen demnach ihren fachnahen Nebenjob, um Networking zu betreiben und bewerben sich nach ihrem Studium bei der jeweiligen Firma um einen festen Job.

Wenn durch den Nebenjob erstmal ein Fuß in der Tür ist, bestehen große Vorteile gegenüber externen Mitbewerbern. Und selbst wenn es mit dem Direkteinstieg beim Arbeitgeber nicht klappen sollte, stimmen immer noch die meisten Nebenjobber im fachnahen Bereich der Aussage zu, dass ihnen die gewonnen Erfahrungen beim Jobeinstieg helfen werden. Fast 60 Prozent sehen darin einen Wettbewerbsvorteil. Der Anteil ist bei den Nebenjobbern im fachfremden Bereich deutlich geringer. Nur knapp 27 Prozent der Befragten sehen durch ihren Nebenjob Vorteile beim Jobeinstieg.

Fachkraft2020 - fachnaher Nebenjob Studie Studitemps

Die knappe Zeit sinnvoll nutzen

Nicht nur beruflich kannst du mit einem Nebenjob, der zu deinem Studium passt, auftrumpfen, auch persönlich wirst du aller Wahrscheinlichkeit nach davon profitieren. So ist zum Beispiel davon auszugehen, dass dich die Inhalte, mit denen du im Nebenjob konfrontiert wirst, interessieren werden, wenn sie thematisch deinem Studium entsprechen. Und ein Nebenjob, der Interesse weckt, lässt sich doch deutlich leichter absolvieren als ein Job, mit dem man persönlich wenig anfangen kann.

Außerdem sind Unternehmen häufiger bereit, einen guten Stundenlohn für einen qualifizierten Nebenjob zu bezahlen als für fachfremde Hilfstätigkeiten. Somit kannst du das benötigte Geld in kürzerer Zeit verdienen und dich mehr auf dein Studium oder andere Ziele fokussieren. Wenn du gut bezahlt bist und gleichzeitig sogar das Gefühl hast, dass du selbst noch etwas lernst, kannst du deinen Nebenjob als echten Gewinn wahrnehmen und nicht als Arbeit, die du nur aus finanziellen Gründen ausübst.


Kategorie: Berufswahl: Was soll ich studieren?, Lifehacks | Artikel von | am 09.05.2014


Keine Kommentare
Persönlichkeitsentwicklung: Kompetenzen aufbauen
30.01.2015

[…] dich. Damit lernst du, deine Gedanken in logisch-konsistenter Form auszudrücken. Auch über einen fachnahen Nebenjob kannst du deine Kompetenzen […]

Einspruch? Zuspruch? Schreib′s auf!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Spare mindestens 1 Stunde Zeit am Tag! Innerhalb der nächsten 10 Tage lernst du, wie du deine Effizienz verdoppeln und deinen Stress halbieren kannst.



  • merktricks-spielend-einfach-schneller-clever-lernen-und-vokabeln-fakten-lernstoff-auswendig-lernen-und-einpraegen-pauken-leicht-gemacht-lern-experte-dr-martin-krengel-2-526x800
    Last-Minute-Merktricks

    Verdoppele deine Erinnerungsleistung. Mit nur (m)einer einfachen, aber extrem mächtigen "3-2-1 Methode". Sie lässt sich ...

  • Stoppt-die-Welt
    Stoppt die Welt, ich will aussteigen!

    Wie fühlt es sich an, loszulassen und das Leben zu Leben, das man leben möchte?...

  • ebook Cover Lesen von Martin Krengel
    eBook Lesen

    Dieses eBook zeigt dir wie du schneller liest als auch wie du Informationen gezielt filterst und selbst komplizierte Texte besser verstehst....

  • ebook Cover Motivation von Martin Krengel
    eBook Motivation

    Was ist Motivation? + Sich motivieren + träumen und zielen + Ablenkungen ausschalten + Tricks gegen Aufschieberitis + mehr Motivation i...

Ja, ich möchte täglich 1 Stunde Zeit sparen

Diese Bücher sind wirkliche Arschretter
mehr findest du hier

Send this to friend

Um die Webseite optimal gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwendet diese Website Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmst Du der Verwendung von Cookies zu. Mehr Infos

Diese Webseite verwendet Cookies, damit wir sie noch besser machen können. Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu.

Schließen