Bestnote: Der Intensiv-Coaching-Kurs (Inhalt)

Die Idee: Ich stehe dir drei Monate zur Seite und Tag-um-Tag wirst du immer ein wenig besser, strukturierter und sicherer in deinem Lernprozess.

Ich stehe dir ein Semester lang zur Seite!

 

Die Struktur:

Über 12 Wochen hinweg bekommst du von Montag bis Freitag jeweils eine Lektion von 10-20 Minuten und einer Übung. Das macht 60 wirksame Impulse, die deinen Lernprozess begleiten und verbessern – ohne dir viel Zeit zum eigentlichen Lernen wegzunehmen.

Der Kurs richtet sich an:

  1. Studierende
  2. Schüler und Schülerinneren
  3. Prüfungen wie IHK, Heilpraktiker, Steuerberatungsprüfungen

Die drei Monate orientieren sich an einem Semester im Studium. Warum? Schüler bekommen schonmal eine gute Prävention fürs Studium. Und Leute die bereits raus sind, können ihre Studienerfahrungen nutzen.

 

 

Inhalt:

 

Modul 0: Wo sind die größten Lern-chancen?

Die erste Woche dient zur mentalen Einstimmung auf dem Kurs. Ich zeige dir was häufig falsch gemacht wird und gebe dir einen Überblick über das Bestnoten-System.

  1. Vom Chaot zur Bestnote: Was du daraus lernen kannst.
  2. Warum sind entspannte Lerner oft erfolgreicher? 
  3. Was ist der größte Lernfehler?
  4. Selbsttest: Wo sind deine Lernschwächen?
  5. Was sind die 10 wichtigsten Lernprozesse?`

 

Lernprozess 1: Zielen

  1. xxx
  2. xxx
  3. xxx
  4. sdf
  5. sfd

Lernprozess 2: Einstimmen

  1. xxx
  2. xxx
  3. xxx
  4. df
  5. df

Lernprozess 3: Überblicken

  1. xxx
  2. xxx
  3. xxx
  4. #
  5. sdf

 

Lernprozess 4: Strukturieren

  1. Die wichtigsten Struktur-Prinzipien
  2. Vor- und Nachteile von Mindmaps – und was noch besser für deinen Wissenserwerbsprozess ist
  3. Wie du gleich so notierst, das du dir viel mehr merken kannst und das Abschreiben der Mitschriften sparst.
  4. Wie du deine Mitschriften qualitativ viel hochwertiger machst
  5. Dein visueller Strukturbaukasten

 

Lernprozess 5: Verbalisieren

  1. Ein bunter Mix an Gedächtnisseffekten
  2. Wie du deine Lerngruppe richtig wählst
  3. Wie du deine eigene Lerngruppe zwischendurch sein kannst
  4. Hausarbeiten- und Abschlussarbeiten: Der White-Out-Effekt und wie du Zeit- und Distanz zu deinen Gunsten beim Schreiben nutzt.
  5. Vier Methoden / Schreib-Drills die dein Denken beflügeln

Lernprozess 6: Kodieren

  1. xxx
  2. xxx
  3. xxx

Lerprozess 7: Reduzieren

  1. xxx
  2. xxx
  3. xxx

Lernprozess 8: Festigen

  1. xxx
  2. xxx
  3. xxx

Lernprozess 9: Taktieren

  1. xxx
  2. xxx
  3. xxx

Lernprozess 10: Reflektieren

  1. xxx
  2. xxx
  3. xxx

Zusatzwoche: Fortgeschrittene Lernkonzepte

  1. xxx
  2. xxx
  3. xxx

 

 

 

Doch das ist gar nicht so einfach: Eigentlich dachte ich es wird ganz schnell gehen, denn die Bestnote ist ja gut strukturiert und aufbereitet. Doch dann entwickelte sich das Konzept weiter und nun ist es viel mehr als eine Übung der Bestnote, sondern es wird eine:

  1. Auffrischung & Vertiefung: Ich wiederhole die wichtigsten Prinzipien der Bestnote mit anderen Worten. So müssen Lesemuffel das Buch nicht lesen – und ehemalige Leser bekommen neue Aspekte zu bekannten Grundprinzipien zur Auffrischung präsentiert.
  2. Anwendung: Es wird in der Tat ein dickes Übungsbuch (PDF) mit ca. 60 bis 100 Übungen geben – die allerdings alles Impulse sind, deinen aktuellen Lernstoff besser zu verarbeiten. Das heißt du musst keine Übungen im engeren Sinne machen, sondern es sind Übungen AN deinem Material. So wird dein Lernprozess Tag-um-Tag effezienter.
  3. Erweiterung: Ich bin selbst erstaunt, wieviele neue Askpekte und Methaphern täglich dazukommen. Ganz witzig finde ich den Nähkasten (siehe Bild) unten, den ich von meiner Mama geklaut habe – er steht sinnbildlich für einen XXXXX des Lernens … (ha, alles werd ich noch nicht verraten! 😝  ,

Allein das Übungsbuch wird knapp 100 Seiten und ebensoviele Übungen haben.

Send this to friend